Flohmarkt Liebe


Hey meine Lieben! Habe ich euch mal von meiner Liebe zu Flohmärkten erzählt? Wahrscheinlich ist das wieder etwas, das ich von meiner Mutter habe. Wir lieben es, am Wochenende durch die Stände gemeinsam zu stöbern und nach Schätzen zu suchen. Erst kürzlich habe ich ein Paar wunderschöner Ballerinas gefunden, die echt Vintage aus den 50ern und noch ungetragen waren. Als ich das Bild gemacht habe, hatten sie schon ein paar romantische Abende mit meinem Mann hinter sich ;) Den Ring hat meine Mutter gefunden und er ist ebenfalls Vintage, ich liebe ihn zu einer schlichten Bluse. Flohmarkt Fundstücke haben fast immer eine kleine Geschichte, die wir niemals herausfinden werden. Ich glaube, dass vieles Energien speichern kann - gute, sowie schlechte. Das beeindruckt mich an dem ''Alten''. Liebt ihr Flohmärkte auch so wie ich? Habt ihr Lust, öfter mal einen Vintage Haul zu sehen?

Wie man Allein, aber nicht Einsam ist.

Hey meine Lieben! Diesen Post hatte ich schon so lange vor zu machen, leider hat mir bisher die Zeit gefehlt. Das ist der Grund, weshalb ich mich früh am morgen an mein Laptop setze und auf die Tasten drücke! Der Post ist mir deshalb so wichtig, weil mein Blog längst nicht mehr dazu dient, euch zu zeigen wie ich mich anziehe, jedenfalls nicht nur. Ich möchte  meinen Leserinnen ein Leitfaden sein, wenn sie traurig sind. Ich war oft traurig und wenn ihr zwischen den Zeilen lesen konntet, wisst ihr wieso: Ich konnte nie allein sein. Und das war wohl etwas, das mich in meinem Leben bis vor kurzem am meisten belastet hat. Ich stürzte mich in falsche Freundschaften und hielt an ihnen fest, so lange bis es nur noch weh tat. Ich spreche nicht einmal darüber, ausgenutzt worden zu sein (das wurde ich oft!) sondern einfach darüber, dass Menschen nie diese Lücke in dir füllen werden, die du hast. Sich nämlich einsam zu fühlen ist nur ein Vorwand. Ich hatte diese Lücke und ich wusste nie, was sie zu bedeuten hatte. Was fehlte mir wirklich?

Nur weil man sich mit lustigen Menschen umgibt, wird man nicht lustiger. Weil man sich mit erfolgreichen Menschen umgibt, wird man nicht erfolgreicher. Und wenn man sich mit schönen Menschen umgibt, wird man dennoch nie die Schönheit bei sich selbst finden. Freundschaften sind nicht das Brot in unserem Leben, sondern der Aufstrich. Wir müssen erst Brot backen, um uns zu überlegen, welchen Aufstrich wir mögen. Vielleicht garkeinen, denn den habe ich nie gemocht. Ich habe meine eigenen Identität lange gesucht, denn ich habe mir nie die Zeit genommen, mein Brot zu backen. Lieber verbrachte ich meine Zeit mit arbeiten und Freunde treffen. Ich war mit Freundinnen shoppen und habe mir ihre Meinung über mein Leben angehört. Irgendwann trug ich Klamotten, die ihnen gefiehl, und traf Entscheidungen, die nicht meine waren - über mein eigenes Leben. An dieser Stelle merkte ich, ich werde nie ein 100% erfülltes Leben führen, wenn ich mir nicht die Zeit nehme, mir selbst eines aufzubauen. Ich hatte nämlich alles - einen liebenden Mann, eine gemütliche Wohnung, Designer Klamotten und tolle Freude. Und dennoch bekam ich Panik Attacken, wenn ich allein war.

Ich kündigte mein Job und das erste mal in meinem Leben bekam ich es mit der Angst zutun. Ich ging die Wände auf und ab und wieder auf, fragte Freundinnen, die auch Zuhause bleiben konnten; ,, was machst du den ganzen Tag?'' und irgendwann duschte ich nicht mehr und wurde kurzweilig depressiv. Ich brach den Kontakt zu allen ab, egal wie gut sie mir scheinbar taten, denn ich brauchte Ruhe. Diese Phase musste ich durchmachen, denn ich habe es nie zugelassen. Irgendwann wurde aus diesem Häufchen Erde eine Knospe. Ich probierte Dinge aus, entdecke allmälich was meine eigenen Interessen und Hobbys waren, und was ich nie zugelassen hatte. Ich sortierte meinen Kleiderschrank aus und las viele Bücher. Ich machte mich jeden Abend hübsch (das mache ich bis heute!) und zog all die tollen Klamotten an, die ich besaß. Ich fühlte mich das erste mal in meinem Leben befreit und habe gelernt, dass alleinsein nicht einsam ist, wenn man sich selbst gefunden hat.

Plötzlich fragen mich Leute Dinge wie ,,Hast du abgenommen?'' (keine Ahnung, ich wiege mich nicht) oder sagen mir, wie sehr ich strahle. Selbst von außen merken die Menschen, dass ich mich verändert habe doch es liegt nicht daran, dass ich ein neues Kleid habe oder dünner bin. Ich ziehe die Menschen aufgrund meiner inneren Zufriedenheit an. Ich hoffe, euch hat mein Artikel gefallen und falls ihr mehr solche Posts lesen möchtet, hinterlasst mir gern einen Kommentar.

OOTN love pink







Hey meine Lieben! Morgen ist Abreisetag und da möchte ich euch gerade nochmal die Bilder von gestern Abend zeigen. Die Zeit vergeht hier wie im Flug! Ich hatte gestern ein knallpinkes Kleid von Reserved an, dazu meine Stuart Weitzman Sandaletten Heels und eine Tasche, die ich von Alisa bekommen habe und sehr liebe! Wir waren gestern nach dem Dinner noch in der Sports Bar und mein Mann hat mir einen süßen Elefanten gewonnen, den ich euch auf dem Bild stolz presentiere. Mein bestes Accessoire ist jedoch meine knackige Bräune, ich wünsche ich wäre inmer so Braun :)

Die letzten Tage genießen



Hey meine Lieben! Ich mag ka darüber reden, aber in 3 tagen reisen wir wieder ab! Ihr könnt mir glauben, das will ich überhaupt nicht. Andererseits vermisse ich mein Bett mit Decke - hier gibt es nämlich nur Laken zum zudecken. Und ich vermisse als leidenschaftliche Fast Food liebhaberin natürlich auch mein geliebtes McDonalds! Aber das wars um ehrlich zu sein auch schon. Mein Mann und ich genießen die Zeit hier in der Ferne sehr. Zuhause wartet auf mich sehr viel Wäsche waschen, wer kennts? Morgen zeige ich euch mal mein wunderschönes Geburtstagsgeschenk von meinem Mann! 

It's my birthday



Hey meine Lieben! Wie geht es euch? Heute ist der 18.01 und sooooomit: mein Geburtstag! Den werde ich damit verbringen, mich zu sonnen, zu schwimmen, cocktails zu trinken und mir im Spa eine Mani und Pediküre zu genehmigen. Ihr könnt mir glauben, die habe ich mehr als nötig! Einen besseren Geburtstag kann ich mir nicht vorstellen, das ist einfach echt perfekt. Zuhause dann zeige ich euch gern meine Geschenke :) 

Hallo aus der Dominikanischen Republik






Hallo meine Lieben! Endlich sind wir im Urlaub, vorgestern angekommen nach über 9 Stunden, die wir im Flugzeug verbracht haben. Das war es aber alle mal wert! Wir geniessen das tolle Wetter hier sehr. Ich muss mich ehrlich gesagt bei euch entschuldigen dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, ich habe einfach echt so viel zu tun gehabt. Die Zeit ist wie im Flug vergangen denn 2018 habe ich so begonnen, wie ich es wollte: glücklichsein und viel zeit mit mir selbst verbringen. Wenn ich meinen Leserinnen eines immer mitgeben möchte, dann ist es glücklichsein und das leben nicht zu ernst zu nehmen. Es gibt so viele Menschen, die mir jahrelang das Gegenteil vermitteln wollten, doch im Grunde zählt nur was ihr für richtig haltet. Meine leserinnen wissen, was ich meine :) ich liebe euch !

In 14 Tagen: Dominikanische Republik

Hallo meine Lieben! Anhand des Titels und meiner Collage könnt ihr euch bereits denken, worum es in diesem Post gehen wird. Mein Mann und ich fliegen nämlich in genau 14 Tagen in die Dom Rep! Meinen Geburtstag am 18. Januar werde ich also am karibischem Meer verbringen, worauf ich mich so doll freue, dass ich platzen könnte! Mit dem fast 9 stündigen Flug wird dies meine bisher längste Reise in die Ferne sein. Ihr könnt nicht glauben, wie sehr ich mich freue, das matschige Wetter hier in Deutschland hinter mir zu lassen! Zumal es heute mal wieder nur stürmt und regnet, aber ich möchte mich nicht beklagen. In den letzten Wochen und Monaten habe ich auch kaum Wintersachen gekauft, eigentlich habe ich mich nur mit Bikinis und tollen Sommer Kleidchen eingedeckt, denn was ist schöner als die Vorfreude auf einen entspannten Urlaub in der Sonne?

Am meisten freue ich mich um ehrlich zu sein aufs Meer, denn sobald ich an einem Strand bin, fühle ich mich pudelwohl. Life is better in a bikini ;) Ich möchte dort auch ein paar Ausflüge machen, zum Beispiel zum Los Haitises Nationalpark. Mein Bestreben ist es immer, so viel wie möglich von dem Ort, wo ich bin, zu sehen. Außerdem natürlich tolle Erinnerungen mit Nachhause zu nehmen! Ich werde euch natürlich von dort aus auch mal am Abend posten :)